Piraten-Shooting mit Mentine

Nach langer, langer Zeit habe ich mich mal wieder an ein Shooting gewagt… Und fast hätte ich gekniffen! Hatte so einen Schiss vorher totalen Scheiß anzustellen…, dass ich kurz überlegt hatte den Termin sausen zu lassen. Aber das hätte mich hinterher sehr geärgert. Ich habe es natürlich trotz aller Angst dann doch nicht bereut das Shooting gemacht zu haben!

Scheiß habe ich tatsächlich gemacht, weil sich hinterher rausstellte dass ein großer Teil der Bilder schlicht unscharf ist. Nun habe ich das Rätsel zu lösen ob es sich um ein technisches Problem handelt, oder ob ich selbst irgendwie Mist gebaut habe. Aber es sind trotz alle dem ein paar verwendbare Bilder bei raus gekommen. Und das sind sie:

Hey Dude, wo ist mein Geigerzähler?

Bunker Springs

Endzeit-Con unmittelbar voraus! Nachdem ich es bis heuer niemals zum F.A.T.E. geschafft habe, welches inzwischen in Runde 10 geht, hatte ich mich vor einiger Zeit für das noch junge „Bunker Springs“ entschieden. Morgen startet die 3. Ausgabe und es geht ab in die „Retrokalypse“ des Jahres 2166. Für mich mal wieder eine Premiere, und ich bin saumäßig gespannt!

Abgesehen von Eintrittskarte, Sprit und Verpflegung sollte diese Con für mich eine Null-Euro-Veranstaltung werden. Ich musste also ausschließlich mit Materialien arbeiten die bereits vorhanden sind. Das war nicht leicht, aber ist doch gelungen. Bilder wird es dann nach der Con geben, da ich vorher nicht mehr genug Zeit für ein Shooting aufbringen konnte.

Heute Nacht, gegen 02.00 Uhr geht es also los Richtung Ödland. Ich spiele dort „Izzy“, Mitglied der Gang „Die Neuner“. Die Neuner kommen alle aus dem neunten Distrikt (daher auch der Name), wo nur Kriminelle, Geächtete, der Aussatz, die unangepassten und unbequemen Mitglieder, einer post-apokalyptischen Gesellschaft mit Kasten-System leben. Unsere Truppe betreut die Bar und gibt sich Mühe auch ansonsten Ödländer und Reisende zu bespaßen. Ich habe keine Ahnung was auf mich genau zukommt, Premiere und so, aber ich habe das Gefühl dass es eine richtig geile Con wird! ;)

RE…

Oh, Oh! Schon fast neun Monate nicht gebloggt… :( Nun Ja, Mit dem Umbau vom Blog bin ich ja auch noch nicht fertig. Aber hey, nach der nächsten Con dürfte wieder etwas mehr Zeit und Nerven verfügbar sein. (Glaub ich…)

Volle Fahrt voraus!

Mr. Scully Andrews (Pirates 2014)

Mr. Scully Andrews (Pirates 2014)

Aufregung pur bei mir! Heute Nacht gegen 01.00 beginnt meine nächste Kaperfahrt Richtung Jülich. Die Ausrüstung ist zusammengepackt und muss nur noch verladen werden. Das eine oder andere hätte ich schon fast vergessen einzupacken. Zum Bsp. so unwichtige Dinge wie das Feldbett… ;) Naja, zur Not hätten es auch ein paar Heuballen im Zelt getan.

Runde drei des Pirates wird spannender denn je. Nicht nur wegen des neuen, noch größeren Programms, sondern auch wegen der Hoffnung dass das Festival dieses Mal endlich den notwendigen Umsatz erzielen kann um weiterzumachen. Die Vorzeichen standen bisher gut. Tickets im VvK ausverkauft, Camping-Plätze ausverkauft, Wetter-Prognose gut. Derweil hat Fints Fluch wieder zugeschlagen: Crew-Behausung vom Sturm zerrissen, Hauptdarsteller Knie verletzt, Stuntmen Fahrzeug abgebrannt… Aber davon werden sich Flint, seine Crew und die unzähligen Helfer nicht abschrecken lassen. Die Party steigt, und sie wird toll! Ich habe jedenfalls ein gutes Gefühl im Bauch und rechne fest damit dass sich der verdiente Erfolg einstellen wird. Natürlich nur wenn ihr auch alle zahlreich erscheint und mit uns eine gute Zeit habt!

Arrrr! Pirates, Runde drei

banner_2015

Nächstes Wochenende ist es wieder soweit, Pirates – Eine abenteuerliche Zeitreise geht in Runde drei. Es wird dieses Mal eine Entscheidungsschlacht sein. Nachdem Ausgabe 1 und 2 unter weniger guten Sternen standen, sieht es heuer schon im Vorfeld etwas  besser aus. Mindestens die Wetter-Prognose ist dieses Mal viel besser als im letzten Jahr.

Natürlich werde auch ich wieder dabei sein und freu mich riesig auf das Event. Obwohl gleichzeitig auch die FARK läuft, welche ich doch sehr gerne mal besuchen wolle, steht völlig außer Frage dass das Piratenabenteuer für mich das Rennen macht. Pirates Win! Außerdem werde ich endlich mal wieder alte Bekannte persönlich treffen können. (Echt, ist das jetzt schon wieder ein Jahr her? Wie die Zeit rennt…) Darauf freue ich mich ganz besonders! Tolles Lagerleben, gute Musik, eine tolle Action-Show, ein üppiger Markt, Kanonendonner, Pulverdampf, Rum, diverse Sehenswürdigkeiten, Saus und Braus, verlottertes Piraten-Leben und natürlich unsere berüchtigte Crew warten auf mich. Ich würde am liebsten jetzt schon losfahren…

Wir sehen uns nächste Woche in Jülich. Ich freu mich auf euch!

Hardcore

Hardcore-BD

Die Call of Duty Reihe, die letzten Battlefield-Titel… Häufiger hatte ich in den letzten Jahren bei einigen Games das Gefühl aktive einen Film zu spielen. Jetzt kommt ein Film der sich wie ein Spiel anfühlt. „Hardcore – The first ever action POV feature Film“ ist eine Action-Scifi-Geschichte über Henry, einen Cyborg der seine Frau bzw. Erschafferin retten muss. Das besondere an dem Streifen ist dass er komplett aus der Sicht des Protagonisten gedreht wurde, und dass auch noch mit einer GoPro.

Sehr hektisch das Ganze. Eigentlich mag ich Wackel-Filme nicht. Aber hier es es etwas anders dargestellt. Nicht einfach künstlich durchgeschüttelt, sondern einfach nur schnell, aber stabil. Mal sehen ob ich mir den ganzen Film ansehen kann, oder es mir irgendwann zu viel wird.

Den Trailer fand ich jedenfalls schon mal hammergeil:

Resistopia, Kostüm #1 fertig

Resistopia_Costume_no1

Beim Scifi-Survival-Larp „Resistopia“ Mitte September werde ich bei der Basis-Sicherheit spielen. Wachmann könnte man sagen, mit Aufträgen zu  Außen-Missionen wie Bergung, Eskorte etc. Der Style-Guide gibt eine militärisch-zivile Mischung im verranzten Endzeit-Stil vor. Ich denke diese Mischung ist mir ganz gut gelungen.

Die Rückseite der Weste wird noch etwas umgebaut und um ein Molle-Trinksystem erweitert. Auf die Lieferung eines Bandoliers für 5 Schrot-Patronen warte ich noch. Das Bandolier wird allerdings reine Deko, denn eine Pumpgun habe ich nicht. So versifft die Klamotten auch aussehen, sie sind absolut sauber! ;) Der Effekt von Dreck ist komplett mittels Acryl-Farbe umgesetzt worden. Ist zwar recht aufwändig, aber auch sehr effektiv und wirkt realistischer als andere Methoden.

Für den Fall dass mein Charakter stirbt benötige ich noch ein zweites Kostüm. Das wird allerdings wesentlich schlichter ausfallen und nicht so arg aufwändig. Dafür habe ich genug Material um nichts aus Kostüm Nr. 1 recyclen zu müssen. Dazu später mehr an dieser Stelle.